Quelle: Kaufmann/DJVQuelle: Kaufmann/DJVQuelle: Kaufmann/DJVBannerbildQuelle: Rolfes/DJV
( 040 ) 363614
Link verschicken   Drucken
 

Rehkitzrettung Alt-Duvenstedt e. V.

06. 05. 2019

Vor 21 Jahren hat unsere 1. Vorsitzende Karen Fleckenstein mit der Rehkitz-Suche begonnen. Es dauerte lange bis die Jäger und Bauern Vertrauen hatten aber mit jedem Jahr kamen mehr Landwirte dazu, die sich meldeten.

 

Damals wurden die Rehkitze noch von den Wiesen vertrieben, leider ist diese Art der Rettung nicht sehr effektiv, da die Ricke die Kitze oft wieder auf genau diese Wiesen zurückbringt. Durch die Erfahrung der vielen Jahre haben wir unsere Taktik in Bezug auf die Rettung geändert. Wir gehen nun in eine Reihe im Abstand von ca. 2 Meter über die Wiesen, da dies die sicherste Methode ist. Wenn wir ein Kitz finden, legen wir es in einer Box und setzen  es erst dann wieder aus, wenn die Wiese gemäht ist. So besteht nicht die Gefahr, dass es vor dem Mähen wieder auf die Wiese läuft. Da wir wissen wann gemäht wird, durch die Infos von den Landwirten, bleiben die Kitze nie länger als 4-5 Stunden in dem Korb.

 

Bei der Suche sichern wir unter anderem auch Junghasen und Fasanengelege. Vor 4 Jahren sind wir mit unserer Suche nach Helfern ins Internet gegangen, da immer mehr Wiesen zu der Suche hinzugekommen sind. So konnten 2018 insgesamt 22 Rehkitze gerettet werden.

 

Im Januar 2019 wurde dann der Verein „Rehkitz-Rettung Alt Duvenstedt e.V.“ gegründet. Durch noch mehr Öffentlichkeitsarbeit (Homepage und Facebook-Seite) konnten noch weitere Menschen auf die Rehkitz-Rettung aufmerksam gemacht werden.

 

Mit der Unterstützung von dem Verein „Wildtierrettung Segeberger Heide e.V.“ und ihrer Drohne sowie unseren eigenen Helfern konnten im Jahr 2019 insgesamt 88 Rehkitze und einige Junghasen gerettet werden.

 

Zur nächsten Saison ist der Erwerb eine eigene Drohne geplant, so dass wir hoffentlich noch mehr Rehkitze retten können.

 

https://www.rehkitz-rettung-alt-duvenstedt.de/